Um Videos anschauen zu k�nnen, ben�tigen Sie den aktuellen Flashplayer.
Diesen k�nnen Sie hier downloaden.
 
 

„In meinem Beruf bin ich immer noch ein bisschen Exot”

Erik A., 25 Jahre, arbeitet als Erzieher in einem Kinderhort:

„Ich heiße Erik, bin 25 Jahre und Erzieher. Mit meinem Beruf bin ich ein bisschen Exot. „Allein unter Frauen“ - dass ist mein Alltag und ich muss sagen, dass mir meine Arbeit gefällt und Spaß macht. In Wiesbaden arbeiten ungefähr 600 Erzieherinnen in den städtischen Kindertageseinrichtungen, davon sind aber nur ca. 25 Männer. Auch wenn ich mir deshalb wünsche, dass mehr Männer als Erzieher arbeiten, muss ich auch sagen, dass meine Position als einziger Mann in der Einrichtung mir eine besondere Rolle bringt. Für die Jungs hier im Hort bin ich oft der erste Ansprechpartner und ich nehme auch wahr, dass ich in vielen Bereichen ein Vorbild für sie bin. Vorbild sein – das halte ich für besonders wichtig. Ein weiterer Grund, warum ich diesen Beruf gewählt habe: ich möchte gerne Kinder in ihrer Entwicklung unterstützen und ihnen dabei helfen, einen guten Start in’s Leben zu schaffen.”